Die 3A in Triest (Teil 2)

IMG-20190516-WA0037-1
Castell Duino Bilder

Castell Duino

Am Mittwoch, den 17. April 2019 um 9:00 Uhr sind wir zusammen mit unseren Parallelklassen 3B und 3C ins Castell Duino aufgebrochen. Dort erwartete uns auch schon eine nette Dame, die für die Führung zuständig war. Wir teilten uns in zwei Gruppen auf. Die einen gingen mit den Lehrpersonen in einen Bunker und in den Turm und die anderen besichtigten mit der Leiterin das Schloss und den Schlossgarten. Als erstes wurde uns im Schloss ein Stammbaum der Schloss-Familie gezeigt, die mit Napoleon, Prinz Philipp und der dänischen Prinzessin verwandt ist. Wir besichtigten danach noch einzelne Räume und am Ende die sogenannte “Rilke-Terrasse” mit wunderschönem Blick aufs Meer. Im Schlossgarten befand sich ein Teich mit vielen verschiedenen Pflanzen, unter anderem auch Palmen. Als wir mit der Besichtigung fertig waren, setzten wir uns in die dazugehörige Bar. Danach besichtigten wir nach Empfehlung der Führerin den Rilke-Weg. Als noch Zeit war, fuhren wir gemeinsam ans Meer. Es war ein sehr gemütlicher und toller Tag. Anschließend haben wir dann mit besonderen Erinnerungen die Heimreise angetreten. Uns hat die Führung sehr gut gefallen und unserer Meinung nach war es der tollste Ausflug der gesamten Klassenfahrt. Er wird uns bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben.

Isabel, Isolde, Anna, Lea P.

 

Die Hotelbewertung

Als ersten Punkt möchten wir erwähnen, dass das Personal sehr freundlich und hilfsbereit war. Die Zimmer waren nach dem Putzen in Ordnung, jedoch wurde das persönliche Eigentum der Schüler angefasst. Außerdem waren viele Gegenstände in den Zimmern kaputt, beispielsweise kaputte Türen (man musste sie mit Gewalt öffnen und schließen), Löcher im Boden, Schimmel in teilweise defekten Duschen, Toiletten nicht in Ordnung, Gestank, Staub, das Hotel lag neben der Autobahn, was Abgase und Lärm zur Folge hatte. Das Essen war teilweise nicht gut. Das Abendessen hat uns nicht geschmeckt: Kartoffeln waren ungesalzen, Fleisch war zäh, Kuchen war zu süß. Das Frühstück hingegen war sehr lecker, die Auswahl am Buffet war ausreichend. Zu bemängeln ist auch, dass im Hotel Bauarbeiten ausgeführt wurden. Uns persönlich hat das Hotel nicht gefallen.

Anmerkung: Unsere Professoren sind der Meinung, dass es nicht so schlimm war, wie wir es hier schreiben 🙂 .

Daniela und Selina

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on email
Email

Neuigkeiten abonnieren

Abonnieren Sie unsere Neuigkeiten. Sie erhalten noch am gleichen Tag automatisch eine E-Mail mit einer Übersicht aller Beiträge – natürlich nur, wenn welche veröffentlicht werden (bitte kontrollieren Sie eventuell den Spam-Ordner).

Welche Neuigkeiten möchten Sie abonnieren?
Nur für Lehrpersonen

Der Schulsprengel Deutschnofen wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates und Informationen zu übermitteln.

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken.

Für diesen Service nutzen wir Mailchimp. Mit dem Abonnement unserer Neuigkeiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Mailchimp Ihre Informationen verarbeiten kann (mehr erfahren).