Dreijahresplan

Genehmigt mit Beschluss des Schulrates Nr. 3 vom 13. März 2017.

Teil A: “Das sind wir”

 Zum Schulsprengel Deutschnofen gehören sieben Schulstellen: zwei Mittelschulen und fünf Grundschulen.

Im Anschluss an die fünfjährige Grundschulzeit besuchen die Schülerinnen und Schüler von Deutschnofen, Petersberg und Eggen die Mittelschule in Deutschnofen und die Schüler und Schülerinnen der Grundschulen Welschnofen und Gummer die Mittelschule in Welschnofen.

Unsere Schulstellen:

  • MS Deutschnofen
  • MS Welschnofen
  • GS Deutschnofen
  • GS Eggen
  • GS Petersberg
  • GS Welschnofen
  • GS Gummer

Unsere Leitsätze

  • Wir schaffen eine angenehme und entspannte Lernatmosphäre.
  • Wir ermöglichen individuelles Lernen. Wir gehen auf die Bedürfnisse und Stärken der Schüler und Schülerinnen ein.
  • Wir legen Wert auf Ehrlichkeit, Offenheit, Wertschätzung, Toleranz und Hilfsbereitschaft.
  • Wir respektieren die Umwelt.
  • Wir erwerben Schlüsselkompetenzen. Wir lernen kritisch zu denken und uns auszudrücken. Wir lernen selbständig und verantwortungsbewusst zu arbeiten und zu handeln.
  • Wir pflegen die Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten. Wir suchen das offene Gespräch.

Jahresschwerpunkt

Die Schule setzt sich jedes Jahr einen Erziehungs- und Unterrichtsschwerpunkt. Die Schulgemeinschaft berücksichtigt in ihrer Arbeit diesen Schwerpunkt und er fließt in die Planungen der Wahlpflichtangebote und Jahrestätigkeitspläne ein.
Jahresschwerpunkt im Schuljahr 2016/2017: “Bewegte Schule – bewegte Pause – wir achten auf unsere Gesundheit”.

Lehren und Lernen

Lehren und Lernen gelingt in einem angenehmen Schulklima. Unser Erziehungs- und Lehrauftrag erfolgt in der Vermittlung von Werten und dem Erwerb eines angemessenen Grundwissens. Im Mittelpunkt steht die Entfaltung der Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes. In einem kompetenzorientierten Unterricht richtet sich der Blick verstärkt darauf, wie über den Wissenserwerb hinaus im Unterricht eine lernbereite Haltung entwickelt werden kann, die Fähigkeit und die Bereitschaft, sich auf Unbekanntes einzulassen und zukünftige Anforderungen zu meistern.

Kompetent handeln- was ist uns wichtig?

So sind wir organisiert

  • Organigramm
  • Schulführungskraft, Vizeschulführungskraft
  • Schulstellenleitung, Mitarbeiter/innen
  • Lehrpersonen
  • nicht unterrichtendes Personal
  • Mitbestimmungsgremien
  • Koordinator/innen
  • Steuergruppe
  • Arbeitsgruppen und Fachgruppen
  • Vertreter/innen der Schule in außerschulischen Gremien und Organisationen
  • Care Team
  • Notfalleinsatzgruppe

Schule als Lernorganisation

Schule als Lebens- und Erfahrungsraum

Unsere Schule ist ein anregender und vielfältiger Erfahrungs-, Lern- und Lebensraum. Dies spiegelt sich u.a. in den verschiedenen Unterrichtsformen wieder, nach denen an unserer Schule gearbeitet wird. Wir knüpfen an die Lernbiographien der Kinder an und bieten vielfältige Lernsituationen, die individuelles, aktives und ganzheitliches Lernen ermöglichen.

Beziehungen nach außen

Die Vernetzung und Zusammenarbeit mit anderen Schulen oder Schulstufen, Kindergärten und Musikschulen sowie außerschulischen Organisationen, wie Sozialdiensten, Vereinen im Dorf, Gemeindeämtern, sozialen Beratungsfachstellen, Präventionsdiensten werden gepflegt.

  • Zusammenarbeit mit der Musikschule und mit außerschulischen Bildungsträgern
  • Zusammenarbeit mit der Bibliothek: Leseförderung
  • Zusammenarbeit mit dem Altersheim
  • Zusammenarbeit mit dem Jugenddienst Bozen-Land
  • Zusammenarbeit mit den Verbänden LVH, HGV und HdS
  • Zusammenarbeit mit den Betrieben im Dorf

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Schulentwicklung bedeutet nicht nur das Optimieren der Unterrichtsqualität in den einzelnen Klassen, sondern fordert Lehrende und Schulleitung auf, die Schule sowohl verbessernd zu verändern als auch insgesamt weiterzudenken und den gesellschaftlichen Bedürfnissen anzupassen.
Professionalisierung, Qualitätssicherung, Fortbildung und Schulentwicklung sind in unserem Sprengel in einem teils verbindlichen System organisiert.

Teil B: “So planen und entwickeln wir”

Teil C: “So handeln wir” – järhliche/laufende Anpassungen

Tätigkeitspläne

Wahlpflicht- und Wahlangebote

  • MS Deutschnofen
  • MS Welschnofen
  • GS Deutschnofen
  • GS Petersberg
  • GS Eggen
  • GS Welschnofen
  • GS Gummer

Terminplan

Terminplan 2018-2019